ÖSKIM 2022

21. – 22. Oktober 2022, Wyndham Grand Salzburg Conference Center

Veranstalter: Arbeitsgruppe für Kardiovaskuläre Intensivmedizin
und Notfallmedizin der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft

  • 20 Vortragende
  • 16 Workshops
  • DFP-akkreditiert
  • 20h+ Vorträge

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Das 2. Österreichische Symposium für Kardiovaskuläre Intensivmedizin (ÖSKIM 2022) findet heuer wie im Vorjahr wieder in Salzburg statt. Aufgrund des guten Feedbacks und der hohen Teilnehmerzahl beim ÖSKIM 2021 plant die Arbeitsgruppe für Kardiovaskuläre Intensivmedizin und Notfallmedizin der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG) nun jährlich dieses Symposium abzuhalten.

Wir haben es auch heuer wieder geschafft, renommierte Spezialistinnen und Spezialisten aus den Bereichen Intensivmedizin, Anästhesie, Kardiologie, Notfallmedizin und Herzchirurgie zu Vorträgen über topaktuelle Topics aus der kardiovaskulären Intensivmedizin zu gewinnen. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, in einer seminarartigen und praktisch-klinisch orientierten Weise das gesamte Feld der kardiovaskulären Intensivmedizin interdisziplinär zu behandeln. Die Top-Themen des heurigen Symposiums sind das Organversagen im kardiogenen Schock, die Therapie von malignen Rhythmusstörungen und das Feld der akut dekompensierten Herzklappenerkrankungen und Vitien. In einer Pro & Contra Session gemeinsam mit der Association for Acute CardioVascular Care (ACVC) möchten wir kontroverse Themen im Bereich der kardiopulmonalen Reanimation diskutieren.

Ein Schwerpunkt des Symposiums sind wieder Workshops, in denen wir in Kleingruppen ein „hands-on“ Training zu folgenden Themen anbieten: Management von ECMO und Impella, Herzechos auf der Intensivstation, Schwieriger Atemweg/Beatmungstherapie, interventionelles Management der Pulmonalembolie und EKG-Interpretation.

Natürlich wird unser Symposium auch heuer wieder mit einem Hybrid-Konzept veranstaltet, um einerseits eine sichere Ausrichtung zu gewährleisten und andererseits auch die Teilnahme von Kolleginnen und Kollegen zu ermöglichen, die nicht nach Salzburg anreisen können.

In diesem Sinne dürfen wir Sie im Namen der Arbeitsgruppe Kardiovaskuläre Intensivmedizin und Notfallmedizin sehr herzlich zu unserem Symposium in Salzburg begrüßen. Wir alle freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen ein interessantes Symposium.

Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Walter Speidl, Medizinische Universität Wien
Assoz. Prof. Priv.-Doz. Dr. Dirk von Lewinski, Medizinische Universität Graz
Priv.-Doz. Dr. Christoph Brenner, Medizinische Universität Innsbruck

Tagungsort

Wyndham Grand Salzburg Conference Centre
Fanny ­von ­Lehnert ­Straße 7, 5020 Salzburg
Telefon: +43 662 46 88­0
E­Mail: info@wyndhamgrandsalzburg.com
www.wyndhamgrandsalzburg.com

Veranstalter

Arbeitsgruppe für
Kardiovaskuläre Intensivmedizin und Notfallmedizin
der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft

Leitung

Assoc. Prof. Priv.­Doz. Dr. Walter Speidl
Medizinsche Universität Wien

Assoc. Prof. Priv.­Doz. Dr. Dirk von Lewinski
Medizinsche Universität Graz

OA Priv.­Doz. Dr. Christoph Brenner
Medizinische Universität Innsbruck

Organisation

Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Gert Klug, MSc
Medizinische Universität Innsbruck
Assoc. Prof. Priv.­Doz. Dr. Bernhard Richter
Medizinsche Universität Wien

Programm ÖSKIM 2022

Freitag, 21. Oktober 2022unfold_more

12.00 – 13.00:

Anreise und Registrierung

13.00 – 14.00:

Organversagen im kardiogenen Schock

Chair: I. Pretsch, Salzburg; W. Speidl, Wien
Volumenmanagement beim akuten Nierenversagen (M. Rudnicki, Innsbruck)
Mesenterialischämie – Prädiktoren, Marker und Outcome (G. Heinz, Wien)
Von der Schockleber zur sekundär sklerosierenden Cholangitis (V. Fuhrmann, Hamburg)
Mechanische Kreislaufunterstützung – Impella versus ECMO (H. J. Feistritzer, Leipzig)
Panel discussion
14.30 – 16.00:

Instabile Präsentation von Herzklappenerkrankungen:

Chair: G. Delle-Karth, Wien; G. Klug, Innsbruck
Case (M. Lenz, Wien)
Dekompensierte Aortenstenose im Schock (C. Brenner, Innsbruck)
Akutes Management bei angeborenen Herzfehlern im Erwachsenenalter (R. Zilberszac, Wien)
Mechanische Infarkt-Komplikationen - gibt es neue Optionen? (D. Zimpfer, Graz)
Panel discussion
16.00 – 16.30:

Kaffeepause und e-Poster Präsentation

Chair: B. Richter, Wien; D. von Lewinski, Graz
16.30 – 18.30:

Progress in der kardiopulmonalen Reanimation – Joint Session with Association for Acute CardioVascular Care (ACVC)

Chair: K. Huber, Wien; H. Domanovits, Wien
TTM pro (M. Holzer, Wien)
TTM con (G. Fürnau, Dessau)
Panel discussion
ECPR pro (U. Zeymer, Ludwigshafen)
ECPR con (K. Krychtiuk, Wien, Durham)
Panel discussion
18.30 - 18.45:

Preisverleihung des ÖSKIM Abstract Preises 2022 (G. Klug, Innsbruck)

18.45 - 19.30:

Get together in der Ausstellung

ab 19.30:

Gemeinsames Abendessen und wissenschaftlicher Austausch

Samstag, 22. Oktober 2022unfold_more

8.30 – 10.00:

„Maligne“ Tachykardien

Chair: W. Grander, Hall; D. von Lewinski, Graz
Case (B. Koller, Hall in Tirol)
Tachykardie-induzierte CMP im Schock (B. Richter, Wien)
Therapie des Electrical storm (D. Scherr, Graz)
„Muss es immer Amiodaron sein?“ - Update Rhythmusmedikamente (M. Stühlinger, Innsbruck)
10.00 – 10.30:

Kaffeepause und e-Poster Präsentation

10.30 – 12.00:

Herz und Infektion

Chair: G. Heinz, Wien; C. Brenner, Graz
Case (S. Reinstadler, Innsbruck)
Myokarditis im Schock – Biopsie, was dann? (C. Tschöpe, Berlin)
Endocarditis – Antibiotika-Therapie und Timing der OP (G. Klug, Innsbruck)
Neue Optionen bei multiresistenten Bakterien (F. Thalhammer, Wien)
Panel discussion
12.00 – 13.00:

Gemeinsames Mittagsbuffet

13.00 - 14.30:

Interaktive Workshops in Kleingruppen



Workshop A1: EKG interaktiv (Saal Salzburg I)

(mit freundlicher Unterstützung von AOP Orphan Pharmaceuticals)
Dieser Workshop wird auch online übertragen!
B. Richter (Wien), M. Stühlinger (Innsbruck), M. Derndorfer (Linz)

Workshop A2: Echo auf der Intensivstation (Saal Attersee)

(Teilnahme beschränkt auf 40 Personen)
K. Ablasser (Graz), M. Wallner (Graz), E. Kolesnik (Graz)

Workshop A3: Impella – Praktische Übungen am Simulator (Seminarraum 1, 1. Stock)

(mit freundlicher Unterstützung von Abiomed)
Teilnahme beschränkt auf 25 Personen
S. Pätzold (Graz), C. Pachler (Graz)

Workshop A4: Praktisches Management der V/A-­ECMO (Seminarraum 2, 1. Stock)

(mit freundlicher Unterstützung von Getinge)
Teilnahme beschränkt auf 25 Personen
W. Speidl (Wien), T. Muhr (Graz), J. Rieband (Wien)

Workshop A5: Die schwierige Intubation (Seminarraum 3, 1. Stock)

(mit freundlicher Unterstützung von Medtronic)
Teilnahme beschränkt auf 25 Personen
B. Richter (Wien), P. Datler (Wien), B. Zapletal (Wien)
14.30 – 16.00:

Interaktive Workshops in Kleingruppen


Workshop B1: EKG interaktiv (Saal Salzburg I)

(mit freundlicher Unterstützung von AOP Orphan Pharmaceuticals)
B. Richter (Wien), M. Stühlinger (Innsbruck), M. Derndorfer (Linz)

Workshop B2: Echo auf der Intensivstation (Saal Attersee)

Teilnahme beschränkt auf 40 Personen
K. Ablasser (Graz), M. Wallner (Graz), E. Kolesnik (Graz)

Workshop B3: Impella – Praktische Übungen am Simulator (Seminarraum 1, 1. Stock)

(mit freundlicher Unterstützung von Abiomed)
Teilnahme beschränkt auf 25 Personen
S. Pätzold (Graz), C. Pachler (Graz)

Workshop B4: Praktisches Management der V/A-­ECMO (Seminarraum 2, 1. Stock)

(mit freundlicher Unterstützung von Getinge)
Teilnahme beschränkt auf 25 Personen
W. Speidl (Wien), T. Muhr (Graz), J. Riebandt (Wien)

Workshop B5: Interventionelles Management der Pulmonalembolie (Saal Wolfgangsee)

(mit freundlicher Unterstützung von Boston Scientific und Inari Medical)
Teilnahme beschränkt auf 25 Personen
I. Lang (Wien), S. Stortecky (Bern)

Download der PDF-Version: Programm-Folder

Anmeldung

Online Anmeldung:

https://registration.maw.co.at/oeskim2022

Abstracts

Abstract-Deadline war der 14. August 2022

Hauptsponsoren

Sponsoren

Kontakt

E­Mail: office@oeskim.at
Telefon: +43 1 40400­-46140

Organisation/Anmeldung/Sponsoring:

Medizinische Ausstellungs­ und Werbegesellschaft
Freyung 6, 1010 Wien
Frau Sonja Chmella, Herr David Grünseis
Telefon: +43 1 536 63­32, ­62, Fax: +43 1 535 60 16
E­Mail: maw@media.co.at | www.maw.co.at